Veröffentlichungen zu: SEHNSUCHT sondergleichen

 

 

Ankündigung zum Probenbeginn

 

Mitspieler-Innen für ein Theaterprojekt gesucht

 

Im Frühjahr 2017 startet ein Projekt mit dem Arbeitstitel SONDERGLEICHEN. Als Leitung verantwortlich zeichnet Karsten Schönwald (Regisseur und Theaterwissenschaftler), der mit den Teilnehmern eine Werkschau zum Thema „Sehnsucht: Zwischen Allmacht und Transzendenz“ erarbeiten möchte.

 

Mitglieder der Theatergruppe Blaues Mosaik haben sich dem Projekt bereits angeschlossen und freuen sich sehr darauf, neben der Entwicklung eines eigenen Stückes, im Probenprozess auch Einblicke in die Theorie und Praxis des Schauspielens zu erfahren. So erwarten die Teilnehmenden Übungen aus dem Stanislawski-System, dem Körpertheater Grotowskis, Elemente aus der Tanzpädagogik sowie dem Biografischen Theater.

 

Die Suche soll all diejenigen ansprechen, die Interesse haben, sich durch Mittel des Theaters mit dem Thema „Sehnsucht“ spielerisch-kreativ auseinanderzusetzen. Und da dieses Gefühl alle Menschen gleichsam betrifft, ist das Vorhaben auch offen für Jeden. Schauspielerische Vorerfahrung ist nicht notwendig, aber auch nicht abträglich.

 

Vorgesehen sind 12 Blöcke á 3 Stunden, die zunächst jeweils am 1. Samstag des Monats zwischen 13-16 Uhr im Blauen Kreuz stattfinden werden; vorgesehene Projektdauer ist ca. 6 Monate. Den genauen organisatorischen Ablauf stimmen wir beim 1. Vortreffen am 4.2.2017 gemeinsam miteinander ab.

 

Weitere Information zum Projekt sind dem Flyer (in Vorbereitung/Aushang in Kürze) zu entnehmen. Zwischenzeitliche Information zum Termin der Erstveranstaltung sowie/bzw. zur Anmeldung kann erfragt werden in Vertretung über den bekannten Kontakt der Theatergruppe oder direkt per E-Mail an: k.schoenwald@theater24.net

 

 

 

Ankündigung der Aufführung

 

Was ist das, Sehnsucht? Woher kommt dieses Gefühl? Wie fühlt es sich an und wo führt es hin? Wo befinden wir uns, wenn uns dieses Gefühl überkommt? Und ab wann wird Sehnsucht zur Manie? Ist Sehnsucht überhaupt ein Gefühl oder vielleicht doch mehr ein Zustand des Bewusstseins?

 

Mit solchen Fragen im Gepäck startete am BK-Köln im Frühjahr 2017 eine Gruppe theaterinteressierten Laien, die nun unter der Leitung von Karsten Schönwald im Rahmen einer Werkschau ihre Ergebnisse präsentieren. Begleitet wird die Aufführung musikalisch durch Jaime Velasco, der den Abend auf der Gitarre mit zeitgenössischen Stücken und spanischer Folklore abschließt.

 

Wann: 4.11.2017 um 20.00 Uhr

Wo: Blaues Kreuz

Piusstr. 101, 50823 Köln

 

 

 

 

SEHNSUCHT sondergleichen – Ein Rückblick

Zu dem Thema Sehnsucht als künstlerische Klammer – des durch die LAG Soziokultur geförderten Theaterprojekts – Sehnsucht Sondergleichen – inszenierte der Regisseur Karsten Schönwald ein einfühlsam von den Darstellern selber erarbeitetes Stück, das die Zuschauer berührte.

Das Einbeziehen begleitender dezenter Gitarrenmusik hob die Schranken zwischen den Genres auf. Die Deutbarkeit der dargestellten Begriffe ließ die Rollen zwischen Zuschauern und Darstellern verschwimmen und regte zum Nachdenken an.

Im Anschluss an diese gelungene Vorstellung wurde der Abend abgerundet von dem Duo Jaime Velasco (Gitarre) und Juan Ruiz (Gesang). Auf unnachahmliche Weise verbanden die beiden Musiker Flamenco, Jazz und klassische Gitarre miteinander. Ein gleichermaßen poetisch wie auch kraftvoll dynamischer Abschluss eines rundum erfolgreichen Abends.

 

Ensembeltext REISENDE

 

Dokumentation